Service-Navigation

Suchfunktion

Schule

Offene und gebundene Ganztagsschulen, G-8-Gymnasium und lange Schulwege - Kinder und Jugendliche verbringen heute immer mehr Zeit in der Schule. Neben der Familie ist sie der wichtigste Lebensraum der jungen Generation.
Nehmen Sie dieses Thema in Ihr pädagogisches Profil auf. Essen und Trinken gehört zur Gesundheitsförderung wie Bewegung und Entspannung.

Ernährungsbildung ist Teil der Bildung in der Schule. Theorie und Praxis gehören zusammen und müssen sich in ihren Aussagen ergänzen: Wenn im Unterricht der Zusammenhang zwischen Essen und Trinken und Konzentrationsfähigkeit besprochen wird, dann muss der Kiosk in der Schule ein passendes Sortiment anbieten und Trinkwasser für die Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stehen.

Die Landesinitiative Bewusste Kinderernährung – BeKi – hilft Ihnen dabei mit Informationen, Materialien für Ihren Unterricht, Fortbildungen und Einsätzen der BeKi-Fachfrauen. Sie stehen Schulen als externe Fachkräfte zum Thema ausgewogenes, gutes Essen und Trinken zur Seite. Sie unterrichten Schülerinnen und Schüler bis Klasse 6. Sie regen Aktionen, Projekttage und vieles mehr an und begleiten diese. Dabei vermitteln sie Schülern Freude am Essen, Wissen über Lebensmittel und geben Anleitung zur Praxis.

BeKi ist ein Baustein der Ernährungsbildung und hat den ganzen Lebensraum Schule im Blick.
Nehmen Sie Kontakt auf mit der BeKi-Koordinatorin an Ihrem Landratsamt!

BeKi-Angebote für die Schule:

  • Unterricht und Projekte für Schülerinnen und Schüler von Klasse 1- 6
  • Pädagogische Begleitung beim EU-Schulfruchtprogramm
  • Informationsveranstaltungen für Eltern rund um Kinderernährung und Schulverpflegung
  • Fortbildungen für Lehrkräfte und Studierende, praxisnah und sofort im Unterricht umsetzbar.
  • Materialien zum Einsatz im Unterricht und zur Information der Eltern.

Fachinformationen zur Ernährung von Schulkindern

Fußleiste