Service-Navigation

Suchfunktion

Einkauf

23.02.2017

Ein Lebensmittelvorrat für alle Fälle

Die Bevorratung von Lebensmitteln scheint in einem Land, das von Überfluss und ständiger Verfügbarkeit geprägt ist, nicht nötig zu sein. Doch schon extreme Witterungsbedingungen können das Versorgungsnetz vorübergehend lahmlegen und Menschen von der Lebensmittelversorgung abschneiden. In solchen Fällen ist es wichtig, über einen persönlichen Notvorrat zu verfügen.

Obst_Gemüse_F. Wöhrlin
04.09.2014

Rückstände von Pflanzenschutzmitteln: Wie belastet sind unsere Lebensmittel?

Obst, Gemüse und andere pflanzliche Lebensmittel werden oft mit Pflanzenschutzmitteln und deren Rückstände in Verbindung gebracht. Wie hoch sind die Gehalte tatsächlich? Was unternimmt der Gesetzgeber, um die Belastung gering zu halten und was können Verbraucher tun, um sich möglichst schadstoffarm zu ernähren?

Haltbarkeitsdatum_F. Wöhrlin
28.08.2014

Haltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum – Worin liegt der Unterschied?

Häufig besteht Unsicherheit bezüglich des Mindesthaltbarkeitsdatums, da es mit einem Verfallsdatum gleichgesetzt wird. Worin unterscheiden sich die Angaben? Können Lebensmittel nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch gegessen werden?

Verpackung_F. Wöhrlin
27.02.2014

Beim Einkauf aufs Etikett achten

Wer genau wissen möchte, was er isst, sollte sich beim Einkauf nicht von schönen Bildern und gut klingenden Namen leiten lassen. Ein Blick auf das Etikett verrät, was in der Verpackung tatsächlich steckt.

EU-Qualitätssiegel_Kollage_F. Wöhrlin
06.02.2014

EU-Qualitätssiegel: Wie schwäbisch sind (schwäbische) Spätzle?

Mit Schwäbischen Spätzle, Schwarzwälder Schinken oder Filderkraut verbinden Verbraucher nicht nur Lebensmittel mit einem bestimmten Geschmack. Sie erwarten auch, dass diese Produkte aus der besagten Region stammen. Drei verschiedene EU-Gütezeichen geben Sicherheit bei regionalen und traditionellen Lebensmitteln.

Zusatzstoffe_F. Wöhrlin
28.03.2013

Was verbirgt sich hinter den E-Nummern?

Bei Zusatzstoffen kann es sich um natürliche oder synthetische Substanzen handeln. In jedem Fall muss die gesundheitliche Unbedenklichkeit nachgewiesen und der Einsatz technologisch notwendig sein. Durch ihren Einsatz darf der Verbraucher nicht getäuscht werden.
Einkauf_F. Wöhrlin

Fußleiste