Service-Navigation

Suchfunktion

Gesundheit & Hygiene

Fructoseunverträglichkeit_F. Wöhrlin
04.05.2017

Fruchtzuckerunverträglichkeit - wenn Obst den Darm belastet

Obst ist einer der Hauptbestandteile einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Wenn jedoch ein Schluck Orangensaft oder ein Stück Apfel Bauchkrämpfe und Blähungen verursachen, kann eine Fruchtzuckerunverträglichkeit vorliegen.

Milchunverträglichkeit_F. Wöhrlin
06.04.2017

Wenn man Milch nicht verträgt

Milch enthält zahlreiche Nährstoffe – neben Eiweiß und Kalzium auch Jod und viele Vitamine. Daher ist sie ein wichtiger Nährstofflieferant in einer ausgewogenen Ernährung . Aber nicht jeder verträgt sie: Manche reagieren auf das Milcheiweiß, manche auf den Milchzucker (Laktose).

Foto: Ulrike Goldbach
07.01.2016

Richtig essen und trinken in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft ist eine gesunde Ernährung besonders wichtig, um Mutter und das ungeborene Kind optimal mit Nährstoffen und Energie zu versorgen. Viele Frauen sind beunruhigt, ob sie alles richtig machen. Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen.

24.09.2015

Ernährungsirrtümer aufgedeckt - Teil 2

Manche vermeintliche Weisheiten rund um die Ernährung halten sich hartnäckig, obwohl sie bei näherem Hinsehen nicht haltbar sind. In einem zweiten Teil nehmen wir weitere gängige Mythen unter die Lupe.

gesunde Leckereien_E.Lehnert
02.07.2015

Ernährungsirrtümer aufgedeckt - Teil 1

Manche vermeintliche Weisheiten rund um die Ernährung halten sich hartnäckig, obwohl sie bei näherem Hinsehen nicht haltbar sind. Wir haben einige gängige Mythen unter die Lupe genommen und verraten Ihnen, was tatsächlich an diesen Aussagen dran ist.

Kantine_essen_T.Janitz
29.01.2015

Allergenkennzeichnung in Kitas und Schulmensen - Allergiker können künftig sorgenfrei mitessen!

Mit der seit 13.12.2014 in Kraft getretenen EU Verordnung zur Lebensmittelkennzeichnung wird die Kennzeichnung von Allergenen deutlich verbessert. Nun müssen auch Mittagessen und alle Speisenangebote in Schulmensen und Kitas gekennzeichnet werden. Was bedeutet dies für die Schulmensen, Kitas und Caterer?

gesunde Leckereien_E.Lehnert
27.11.2014

Ist die neue Allergenkennzeichnung auch bei Kuchenbasaren und Vereinsfesten vorgeschrieben?

Seit Inkrafttreten der EU-Lebensmittel-Informationsverordnung am 13. Dezember 2014 muss auch bei offen abgegebenen Lebensmitteln über mögliche Allergene wie z.B. Erdnüsse, Weizen, Milch oder Sellerie informiert werden.

Hygienleitfaden_Schulverpflegung_MLR
14.08.2014

Leitfaden für den Umgang mit Lebensmitteln bei der Schulverpflegung

In Baden-Württemberg werden zunehmend Ganztagesschulen eingerichtet. Dadurch wird es notwendig, den Schülern eine ausgewogene Mittagsverpflegung anzubieten. Der „Leitfaden für den Umgang mit Lebensmitteln bei der Schulverpflegung“ gibt den Schulträgern und Verantwortlichen sowohl bei der Einrichtung, als auch beim späteren Betrieb der Mensaküche einen Überblick über die verschiedenen Vorgaben.

Ernährung in der Schwangerschaft_F. Wöhrlin
30.04.2014

Lebensmittelinfektionen in der Schwangerschaft – Was ist zu beachten?

Lebensmittel können krank machende Keime enthalten, die für Schwangere und die ungeborenen Kinder gefährlich sein können. Das Risiko zu erkranken ist  gering, trotzdem sollten Schwangere verstärkt auf Hygiene achten und bestimmte Lebensmittel meiden.

Gluten_F. Wöhrlin
24.04.2014

Gluten als Auslöser von Beschwerden

Eine Umstellung des Speiseplans auf glutenfreie Kost ist nur sinnvoll, wenn nachgewiesen ist, dass Gluten die Beschwerden auslöst. Grundsätzlich können glutenhaltige Getreideprodukte bei Zöliakie, Weizenallergie und Glutensensitivität eine Rolle spielen.

Hygiene_F. Wöhrlin
10.04.2014

Krank durch Lebensmittel?

Bakterien und Viren können sich in und auf Lebensmitteln vermehren. In Deutschland leiden pro Jahr ca. 200.000 Menschen an Lebensmittelerkrankungen, die durch den Verzehr dieser Lebensmittel hervorgerufen werden. Wer im Haushalt auf Hygiene achtet, kann das Risiko für solche Erkrankungen deutlich senken.

Hände waschen_F. Wöhrlin
10.04.2014

Die 10 Regeln zur Hygiene im Haushalt

Einige wenige Hygienemaßnahmen im Haushalt schützen wirksam vor Lebensmittelinfektionen.

Mettbrötchen_F. Wöhrlin
10.10.2013

Salmonellen - richtiger Umgang mit Eiern und Co.

Magen-Darm-Beschwerden, Durchfälle, Erbrechen begleitet von Kopfweh und Fieber - das alles sind Symptome, die durch eine Infektion mit Salmonellen auftreten können. Häufig werden diese Bakterien durch kontaminierte Lebensmittel übertragen. Ein sorgfältiger Umgang schützt wirksam vor Erkrankungen.
Gesundheit und Hygiene_F. Wöhrlin

Fußleiste