Service-Navigation

Suchfunktion

  • 13.07.2017
Bildautorin: Annabel Wolpensinger

Bunt & knackig – Landesweite Schulfrucht-Tage vom 26. bis 30.Juni 2017

Wo und wie wächst unser Obst und Gemüse? Welche Früchte haben wann Saison und warum schmecken sie genau dann so gut? Schmecken alle Tomatensorten gleich und wie unterscheiden sie sich in Aussehen und Mundgefühl? Wie werden aus bunten Früchten ganz einfach leckere Snacks? Mit diesen und anderen spannenden Fragen beschäftigten sich Kinder an den über 180 Kitas und Schulen, die sich an den landesweiten Schulfrucht-Tagen vom 26. bis 30. Juni beteiligten. Die Krönung der Aktionstage war vielerorts das Verspeisen gemeinsam zubereiteter Leckereien.

Fruchtige Aktionen an der Uhland-Grundschule in Göppingen

In der Uhland-Grundschule in Göppingen war der Schulfrucht-Tag ein spannender und ereignisreicher Tag. In allen Klassenräumen wurde begeistert geschält, geschnippelt, geraspelt und gerührt. „Bevor wir den Obstsalat machen, waschen wir uns alle die Hände. Und das Obst müssen wir natürlich auch waschen“, erzählte ein Junge stolz. Doch die Kinder lernten nicht nur, dass Hygiene bei der Zubereitung von Lebensmitteln wichtig ist, sondern sie übten sich auch im sicheren Arbeiten mit dem Messer. „Viele Kinder kennen den Umgang mit scharfen Messern nicht. Mit den richtigen Arbeitstechniken, wie zum Beispiel dem Tunnel- und Krallengriff, gewinnen sie schnell an Sicherheit, haben Erfolgserlebnisse und gewinnen Selbstvertrauen“, sagt eine Lehrkraft. In der schuleigenen Mensa wurden alle zubereiteten Obst- und Gemüsesnacks zusammengetragen und es entstand ein großes buntes Buffet mit allerlei Leckereien.

Davon, wie gut die Umsetzung der Schulfrucht-Tage bei den 270 Schülerinnen und Schülern ankam, machte sich auch Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL ein Bild, die stellvertretend für alle teilnehmenden Einrichtungen im Land in die Uhland-Grundschule gekommen war. Zusammen mit weiteren Gästen wie der ersten Bürgermeisterin von Göppingen Almut Cobet, zwei Landtagsabgeordneten und dem Schulfrucht-Lieferanten Wolfgang Mäck besuchte sie zwei 2. Klassen. In einer war gerade die Zubereitung einer bunten Gemüseeule für das Buffet im vollen Gange, in der anderen erkundeten die Schülerinnen und Schüler unterschiedlichste Früchte an einem Sinnesparcours. Die Kinder waren eingeladen, ihre Sinne ganz bewusst einzusetzen und spielerisch zu trainieren. Eine Aufgabe war beispielsweise, Obst und Gemüse mit verbundenen Augen zu erkennen. „Es fühlt sich im Mund ein bisschen an wie eine Himbeere, aber es ist nicht so weich und schmeckt auch ganz anders“, überlegte ein Mädchen. „Ich gebe Dir einen Tipp – es wächst am Strauch und ist dunkellila“, unterstützte sie ihre Partnerin. „Jetzt weiß ich‘s – eine Brombeere! Mhhh lecker!“
Sinnesübungen, wie diese bieten Kindern neue Geschmackserfahrungen und die Möglichkeit die Lebensmittelvielfalt zu entdecken sowie Schmecken und Essen einmal ganz anders wahrzunehmen.

Staatssekretärin Gurr-Hirsch bedankte sich bei der Schule, den Kindern und den Eltern für die gelungene Gestaltung des Aktionstages. Außerdem hatte sie gute Neuigkeiten im Gepäck: „Ab dem kommenden Schuljahr werden wir mit dem neuen EU-Schulprogramm an die Erfolgsgeschichte des bisherigen EU-Schulobst- und -gemüseprogramms anknüpfen und Einrichtungen weiterhin mit den vielfältigen Aktivitäten der baden-württembergischen Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (BeKi) unterstützen“.

Da bei den Schulfruchttagen nicht nur das praktische Tun und Erleben, sondern auch der Genuss wichtig sind, konnten es alle kaum erwarten, dass Schulleiterin Andrea Honold zum Abschluss des Aktionstages das fruchtige Buffet eröffnete. Eine Schülerin strahlte: „Die Gurkenlollis schmecken super. Die mache ich am Wochenende gleich mal zu Hause nach.“

Hintergrundinformationen

Die Schulfrucht-Tage sind landesweite Aktionstage in Baden-Württemberg, die im Rahmen des EU-Schulobst- und -gemüseprogramms stattfinden. Die teilnehmenden Einrichtungen sind jährlich eingeladen, das Thema Obst und Gemüse an einem oder mehreren Tagen in den Mittelpunkt ihres Kita- bzw. Schullebens zu stellen. Ziele der Schulfrucht-Tage sind es, Kinder durch spannende Aktionen für frisches Obst und Gemüse zu begeistern, ihre Kenntnisse über eine ausgewogene Ernährung und die Herkunft von Obst und Gemüse zu erweitern sowie wichtige Alltagskompetenzen im Umgang mit Lebensmitteln zu stärken. Die Schulfrucht-Tage tragen zur Umsetzung des Orientierungsplans und Bildungsplans in baden-württembergischen Kitas bzw. Schulen bei, in dem sich viele Anknüpfungspunkte zum Essen und Trinken finden.

Ideen und Unterstützungsmaterialien zur Gestaltung der Schulfrucht-Tage stehen unter www.schulfrucht-bw.de zur Verfügung. Die ersten 20 Einrichtungen, die sich zu den diesjährigen Aktionstagen anmeldeten, wurden darüber hinaus durch eine Ernährungsfachkraft der Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (BeKi) unterstützt.

Ab dem Schuljahr 2017/2018 führt das neue EU-Schulprogramm die bisherigen EU-Schulprogramme „Schulmilch“ und „Schulobst- und -gemüse“ zusammen. Neben Obst und Gemüse werden damit in Baden-Württemberg künftig auch Milch und Milchprodukte kostenlos an die Kinder in den teilnehmenden Einrichtungen verteilt.

Kernzielgruppe des neuen EU-Schulprogramms in Baden-Württemberg sind Schulen im Primarbereich. Darüber hinaus können auch Kindertageseinrichtungen teilnehmen, sofern ausreichend EU-Mittel verfügbar sind. Um mitmachen zu können, benötigen Einrichtungen eine Zulassung des Regierungspräsidiums Tübingen für die Teilnahme im jeweiligen Schuljahr, einen zugelassenen Schulprogramm-Lieferanten sowie einen Sponsor. Dieser übernimmt den Restbetrag, der durch die EU-Förderung nicht abgedeckt ist. Sponsoren können beispielsweise Schulträger, Fördervereine, Eltern oder Unternehmen sein. Die Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (BeKi) unterstützt Einrichtungen bei der pädagogischen Begleitung des Programms. Informationen zum EU-Schulprogramm in Baden-Württemberg finden Sie unter www.schulprogramm-mlrbw.de.

Autorin: Kathrin Anderlohr
Bildautorin: Annabel Wolpensinger

Wo 07/17

Fußleiste